Dienstag, 10 März 2015 00:00

Ritter Rudi im Fernsehen!

geschrieben von 

Am Samstag, den 7. März 2015, führte der Musikverein Wesenufer gemeinsam mit der Volksschule Waldkirchen/W. das Stück Ritter Rudi's Raubzüge im Hotel- und Seminarkultur Wesenufer auf. Hier gelangen Sie zum Fernsehbericht des Regionalfernsehsenders BTV. Link: Fernsehbericht von BTV über Ritter Rudi's Raubzüge 

Ritter_Rudi_1.jpg

Am 7. März 2015 führte der Musikverein Wesenufer in zwei ausverkauften Vorstellungen gemeinsam mit den Kindern der Volksschule Waldkirchen am Wesen im Seminarkultur Wesenufer das Stück Ritter Rudis Raubzüge auf. Es handelte sich dabei um ein vom Landesgremium des Lebensmittelhandels der WKO Oberösterreich ins Leben gerufene Projekt zur Sicherung der Nahversorgung. Dabei ist Texter Rupert Hörbst und Komponist Siegmund Andraschek ein bezauberndes Stück gelungen.  

 

Rudi (gespielt von unserer Jungmusikerin Natascha Luger) ist ein Ritter, der auf seinen Raubzügen immer wieder lustige, spannende und auch verrückte Abenteuer erlebt. Er raubt in der Ferne herum und bringt alles Mögliche und auch unmögliche mit nach Hause. Doch unter den vielen Dinge, die in den verschiedenen "Einraubszentren" besorgt werden, ist sehr oft auch unnötiger Ramsch. Die wichtigen Dinge des Lebens kann man meist auch Vorort besorgen - wie ihm der Hofnarr (gespielt von Elisabeth Feiken) schlussendlich beweist.

 

Es wurde u.a. szenisch das Treffen mit seinem Pferd (gespielt von Jungmusikerin Alina Anzengruber) erzählt, welches er 'Rosi' nannte. Als Rudi in die Schweiz kam, ertönte das Thema von "Wilhelm Tell". In Pisa war ein Schreittanz zu hören - angelehnt an Renaissancetänze. In Venedig erklang ein Flötensolo (gespielt von Daniela Stögbauer) im Stile von Antonio Vivaldi. Von der Wiener Klassik war das Klaviersolo-Stück "L´odissea" (gespielt von Jürgen Haslböck) inspiriert. Fanfarenklänge die beim Englischen Hof zu hören waren, erinnerten an "Pomp and Circumstance"-höfische Einzugsmusik. Die Beatles-Pilzköpfe wurden beim Stück "Mushroompicker" imitiert. Eine französische Musette führte uns weiter zur swingenden Einkaufsmusik im "Einraubszentrum" und den Abschluss bildete eine Polka nach Johann Strauß-Vorlage.

 

Ritter_Rudi_3.jpg

Wir bedanken uns nochmals herzlich bei Hofnärrin (Sprecherin) Elisabeth Feiken, den Lehrerinnen und Schülern der Volksschule Waldkirchen/Wesen und Bühnenbildner Peter Leidinger. Unser besonderer Dank gilt neben Kapellmeister Gerhard Dopler aber Kapellmeister-Stv. Daniela Stögbauer für die Vorbereitung, Inszenierung und Gesamtleitung dieses außergewöhnlichen Projekts.

 

Click me